unitedberlin und IIIZ+ (Crosssound Festival 2009)

Wölbung, Sanduhr und Distanz

Eine Annäherung

Welche Antriebe waren entscheidend, als in voneinander völlig unabhängigen Situationen Werkzeuge zur Klangherstellung und damit zur Äußerung innerer Befindlichkeiten entwickelt wurden? Die Ergebnisse dieser Entwicklungen lassen sich heute bestaunen, die Ansätze und Motivationen indes sind uns weitgehend verborgen.

Feststellen kann man, dass im westlichen Europa eine zwar relativ späte, doch perfekte Vervollkommnung in der Entwicklung der zu streichenden Saiteninstrumente vonstatten ging - während sich im fernöstlichen Raum die Verwendung unterschiedlicher zu zupfender Saiteninstrumente etablierte, die bis heute in verschiedenen Ausformungen in den Ländern China (Zheng), Korea (Kayagûm) und Japan (Koto) einen ebensolchen Stellenwert im musikalischen Leben behaupten wie die Streichinstrumente in Europa.

Die einzige Gruppierung von Musikern, der eine erfolgreiche Zusammenführung der wichtigsten asiatischen Wölbbrett-Zithern im Konzertleben gelungen ist, ist das Ensemble IIIZ+ ("drei Zett plus"). Es gründete sich 2001, um für die bislang nur einzeln in Erscheinung tretenden, aber miteinander eng verwandten Instrumente ein Repertoire aufzubauen bzw. Kompositionen in Auftrag zu geben.

Gemeinsam mit dem Streichquartett unitedstrings, das sich aus dem unserem Ensemble heraus gebildet hat, wurden bereits seit einiger Zeit Anstrengungen unternommen, das Quartett aus Europa mit dem Quartett aus Ostasien zu verbinden: Unter anderem gab es 2004 zum MoMa-Programm die Live-Aufführung der Video-Arbeit Texture Mapping von Claudia Esslinger und Yunkyunk Lee (für Kayagûm und Streichquartett) und im Konzerthaus Berlin wurde KwangYa - Across Countries (für Changgu und verstärktes Streichquartett) von Il-Ryun Chung uraufgeführt.

Im September 2009 fand anlässlich des Festivals Crosssound in Alaska die erste Begegnung der beiden Quartette statt, dabei wurde Moments in Human Life von Stefan Hakenberg in der Besetzung für IIIZ+ und unitedberlin uraufgeführt.