21. Oktober 2011, 20 Uhr - Berlin, Villa Elisabeth
Invalidenstr. 4a, 10115 Berlin

Introduzione all’oscuro
Ein Streifzug durch italienische Klanglandschaften mit unerhörten instrumentalen Synthesen, poetischer Komplexität, suggestiver Kraft und sublimen Soundskulpturen

flyer_vorn

Das Dunkel, das mit Salvatore Scarrinos einleitendem und dem Abend titelgebendem Werk herbeigerufen wird, ist auch szenisches Element des Konzerts. Der Ton des pochenden Herzens, der traumartig darin auftaucht, führt über eine Erkundung des Weißen zum wieder dunkel gefärbten Okanagon von Giacinto Scelsi, über das der Komponist sagte: „Okanagon ist als Ritus oder, wenn man so will, als Herzschlag der Erde aufzufassen.“ Eine italienische Nacht aus musikalischen Werken des 20. und 21. Jahrhunderts, elektro-akustisch und instrumental.