Paper Cuttings Music


Hans Josef Winkler - Paper Cuttings Music (2011)
mit Videoanimationen von Troelz Schmidt

für Ensemble (
Flöte, Klarinette, Fagott, Harfe, Klavier, Geige, Viola, Violoncello), Videoanimationen und Sprecher; ca. 60 Min.

Hans Christian Andersens Märchen sind weltberühmt. Was jedoch weniger bekannt ist: Bei seinen Reisen durch ganz Europa, nach Nordafrika und in die Türkei sowie bei den vielen Besuchen im heimatlichen Dänemark hatte Andersen stets Schere und Papier dabei. Er schnitt, während er erzählte. Im Roman „Die beiden Baronessen“ heißt es: „Ich verstand mit einer Schere die allerschönsten Sächelchen zu schneiden, das hatte ich schon als Kind gekonnt, und in vielen Familien bewahrt man noch die von mir ausgeschnittenen Sachen.“

Zu sieben Scherenschnitten von Hans Christian Andersen hat Hans Josef Winkler seine
Paper Cuttings Music komponiert. Die Scherenschnitte und die Musik dienten dann wiederum jeweils als Vorlage für Videoanimationen, die der Kopenhagener Videokünstler Troelz Schmidt erstellte. Zudem hat Winkler sechs Geschichten aus Andersens „Bilderbuch ohne Bilder“ ausgewählt, sie werden von einem Sprecher gelesen.

paper cuttings_2013-08-18
Video (Ausschnitt)